Interessantes und Aktuelles

Wir schreiben über interessante Themen aus der Webentwicklung, Neuigkeiten zu unseren Projekten
und Lesenswertes aus der Verlags- und Medienwelt

Meinung aktuell: Monetarisierung leicht gemacht!?

Verlage werden Anbieter für Selfpublishing

Die riesige Anzahl der nicht angefragten und trotzdem zugesendeten Manuskripte ganz leicht zu Geld machen? Es ist eine verlockende Vorstellung, die der buchreport in einem aktuellen Beitrag thematisiert.

Seit fast 10 Jahren bieten verschiedene Anbieter Autoren, die keine Verbreitung über einen klassischen Verlag finden, die Möglichkeit, Ihre Publikation über ein Selfpublishing-Tool zu veröffentlichen. Und im Falle des doch eintretenden Erfolgs, daran mitzuverdienen – ganz ohne Risiko.

Tredition-Chef Sönke Schulz wird in dem Beitrag mit dem Argument zitiert, dass neben der zusätzlichen Einnahmequelle, Verlage auf diesem Wege auch schneller talentierte Autoren entdeckten.

Hört sich gut an, oder?

Aber ist es wirklich so einfach? Ja, wenn man zwei wichtige Punkte im Blick behält.

  1. Verlage profitieren, wenn sie auf Selfpublisher im eigenen Themengebiet gezielt achten, diese aktiv ansprechen und versuchen einzubinden. Der Verlag wird dann zur Plattform und nutzt die Chance, das eigene Portfolio attraktiv zu erweitern.
    Zumal dies zu den ureigensten Aufgaben der Verlage gehört: Die Selektion von Inhalten,das Bereitstellen von Distributionskanälen und die Verbreitung der Inhalte darüber.
  2. Gerade für Special Interest und Fachverlage ist es eine Herausforderung, neue Informationen und Inhalte für die Zielgruppe zu finden und kosteneffizient bereitzustellen. Die Einbindung von Selfpublishern bietet sich als Optimierung der Selektions- und Autorenakquise-Prozesse an. Auf dieser Öffnung bauen externe Autoren und Partner auf.

Bastian Rang

Geschäftsführung
Telefon: +4971415059383