15 Jahre ipunkt - Rückblick und Ausblick

Angefangen hat alles am 21. Juni 2001 während des Studiums der Wirtschaftsinformatik in Ilmenau. Damals - mitten in der aufkeimenden Dot-Com-Blase - hatten wir die Vision einer Welt, in der digitale Lösungen für alltägliche Probleme in der Geschäftswelt existieren. Doch bis es wirklich soweit kommen sollte, war es ein weiter Weg.

In den ersten Jahren während des Studiums blieb es bei Ideen und Visionen. Einige konnten wir tatsächlich realisieren und damit viel Praxiserfahrung schon während des Studiums sammeln. Zum Ende des Studiums gingen wir beide unsere Wege in die Berufspraxis. Robert Kummer sammelte in verschiedenen Stationen Erfahrungen zu den Themen Programmierung, Softwaretest, Qualitätssicherung und Softwarearchitektur. Währenddessen startete ich in der Verlagsbranche durch und erwarb umfangreiche Kenntnisse in verschiedenen Positionen und Projekten. Daneben betreuten wir in verschiedenen Projekten immer wieder Kunden von ipunkt.

Im Herbst 2008 führten uns unsere Wege wieder fest zusammen und wir begannen für Verlage in Onlineprojekten die Beratung und Entwicklung voran zu treiben - ab 2009 mit unserem ersten Auszubildenden und einem Angestellten. Robert Kummer verlagerte 2010 seinen Interessenschwerpunkt zur Beratung von Industrie- und Automobilfirmen, während wir mit inzwischen drei Mitarbeitern fleißig Redaktionssysteme entwarfen und programmierten, Bezahlsysteme und Paywalls konzipierten und auch sonst nicht untätig waren.

Während wir auf der einen Seite für unsere Kunden immer neue Probleme lösten, dachten wir immer wieder an unsere Vision von 2001. So entwickelten wir im Jahr 2009 "demobereich", eine Lösung für Agenturen und Entwicklungsteams zur Zusammenarbeit. Bis heute nutzen wir demobereich um gemeinsam mit unseren Kunden Aufgaben und Ideen zu diskutieren und zu verwalten. Seit 2011 nutzen wir unsere eigene Abwesenheitsverwaltung "mitarbeiterbereich", welche inzwischen auch für zahlreiche Vereine, Arztpraxen und Agenturen die ideale Lösung zur Organisation von Urlauben, Krankheiten und weiteren Abwesenheiten ist. Auch hierfür waren wir selbst unsere ersten Kunden. Weitere Produkte folgten in den letzten Jahren: belegbereich, kaffeebereich, Double-Opt-In und weitere Projekte. Auch aktuell arbeiten wir intensiv an einem neuen Produkt: done.pm soll als legitimer Nachfolger von demobereich die Teamarbeit und Aufgabenverwaltung wesentlich verbessern.

Dieses Jahr startet auch unsere Workshop-Reihe "Mein Verlag 2020", mit der wir kleinen Verlagen die Möglichkeit geben, die Digitalisierung der eigenen Prozesse und Produkte voran zu treiben. Verstärkt setzen wir mit unseren Mitarbeitern auf innovative Lösungen mit modernsten Techniken. Unsere Entwickler arbeiten verstärkt mit Docker, um Systemarchitekturen optimal abzubilden oder Entwicklungsprozesse zu vereinfachen. Für Webprojekte arbeiten wir konsequent vom Styleguide aus mittels Continuous Integration bis zum fertigen Produkt. Bei der Beratung und Konzeption setzen wir auf anerkannte Modelle wie Business Model Canvas.

Wir danken unseren Kunden und Mitarbeitern für die vergangenen Jahre und freuen uns auf die gemeinsamen Projekte, Ideen und Visionen, die noch vor uns liegen.