Und noch ein BORS-Schülerpraktikum. Wieder eine Woche. Doch ganz anderes Thema.

Was kann man in der IT anstellen, wenn man in der 8. Klasse einer Gemeinschaftsschule ist und ein Praktikum bei ipunkt macht? Eine ganze Menge! Tobias machte es mit Bravour vor und nutzte seine Woche bei ipunkt gleich mehrfach.
Auf Basis einer LED-Ansteuerung mittels Arduino wurde das Prinzip von verteilten Systemen am praktischen Beispiel veranschaulicht. Der Arduino bot eine Web-Schnittstelle an, welche von einer PHP-Anwendung von Tobias eigenständig gesteuert wurde. Ausprobiert wurden verschiedene Kontrollstrukturen in PHP, der Aufbau eines HTML-Formulars und die Parameterübergabe bei Webformularen. Eine tolle Leistung für einen 13-jährigen.

Das Machen und mitmachen

Neben den ganz praktischen Dingen gab es für ihn auch die Gelegenheit, eine Woche lang mittendrin statt nur dabei zu sein bei der Entwicklung von Software und Web-Projekten - einschließlich der täglichen Teilnahme am "Daily". Bei dieser allmorgentlichen Übung hat jedes Teammitglied eine Minute lang Zeit dem Team mitzuteilen, was er oder sie den Tag über geplant hat. Und natürlich war Tobias, als Teil des Teams, mit dabei.

Freitags-High-light: Die Ampel

Last but not least gab es am Freitag für Tobias noch Gelegenheit, seine bereits im Vorfeld konstruierte und programmierte Ampel dem Team zu präsentieren. Teile der Ampel sind mit einem 3D-Drucker gefertigt worden, was das kleine Prachtstück von Kopf bis Fuß zur Sehenswürdigkeit macht. Unsere Note: ein sehr gelungener Abschluss!



… wer jetzt auf die Idee gekommen ist, auch bei uns und in die IT hinein zu schnuppern ...

Alles, was Du dazu brauchst, findest Du auf unserer Bogy und Bors-Seite! Wir freuen uns auf Deine Bewerbung – und auf DIch!