mitarbeiterbereich im Responsive Webdesign

mitarbeiterbereich: Personelle Ressourcen auch unterwegs im Blick behalten

Abwesenheiten verwalten, Produktivität einschätzen, Ressourcen planen - um schnell und flexibel reagieren zu können, sind Unternehmer darauf angewiesen, sich jederzeit über die aktuell verfügbaren personellen Ressourcen informieren zu können. Der Trend geht deshalb verstärkt zu Software-Tools, die auch auf dem Smartphone oder dem Tablet-PC funktionieren. "Dank des Responsive Webdesigns wird mitarbeiterbereich auch auf den verschiedenen mobilen Endgeräten mit unterschiedlichen Displayeigenschaften stets optimal dargestellt - bei vollem Funktionsumfang", sagt Robert Kummer, Geschäftsführer von ipunkt.

Der mitarbeiterbereich ist ein Webdienst, der sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen richtet. Den Entscheidern sollen Informationen über Abwesenheiten zentral und mobil zugänglich gemacht werden. "Unternehmen, die keinen hauptberuflichen Personaler beschäftigen und denen HR-Outsourcing- und Softwarelösungen zu überladen und kostspielig sind, greifen notgedrungen allzu oft auf eine Mixtur aus verschiedenen Tabellendokumenten zurück", erklärt Kummer. Unübersichtlichkeit und durch Medienbrüche bedingte Fehler beim Zusammenführen der Daten sind so programmiert. Der mitarbeiterbereich ist deshalb als schlanke Webapplikation konzipiert, die alle notwendigen Funktionen zusammenfasst.

Features des mitarbeiterbereich im Überblick:

Das Dashboard ermöglicht die einfache Übersicht über die aktuelle Produktivität des Unternehmens. "Entscheider können über das Dashboard schnell und unkompliziert ablesen, welche Mitarbeiter dem Unternehmen im Moment zur Verfügung stehen. Auf einer Übersichtseite lässt sich erfassen, wer, warum, wann abwesend ist und wie lang die Abwesenheit voraussichtlich andauert", sag Kummer, der maßgeblich für die Entwicklung des mitarbeiterbereich verantwortlich ist.

Die Mitarbeiterjahreskarte visualisiert im Jahreskalender alle Abwesenheiten eines Mitarbeiters. Ob Urlaub, Krankheit oder Schulung: die Jahreskarte macht alle Informationen zu einem Mitarbeiter auf einen Blick verfügbar. Zudem erfasst die Jahresstatistik die Verteilung der einzelnen Fehlereignisse. Darüber hinaus lassen sich auch Abteilungen oder Firmen ebenso einfach bearbeiten, hinzufügen und löschen wie einzelne Mitarbeiter.

Die Exportfunktion des mitarbeiterbereich bietet die Möglichkeit, eigene Kalender als Export zu erstellen, um sie mit Google Calendar zu synchronisieren. Mitarbeiter können zu bereits angelegten Exportkalendern hinzugefügt oder aus ihnen gelöscht werden. "Damit lassen sich Teamwechsel oder personelle Veränderungen auch in bestehenden und veröffentlichten Kalendern abbilden", erläutert Kummer.

Für Nutzer von Googles Chrome Browser ist mitarbeiterbereich zudem als App im Chrome Web Store verfügbar. Eine Extension für den Chrome Browser steht ebenfalls zum Download im Store bereit. Die ipunkt Business Solutions OHG stellt die ursprünglich für den Eigenbedarf entwickelte Anwendung kostenlos zur Verfügung und erweitert den Dienst ständig.

Weitere Informationen im Internet unter: www.mitarbeiterbereich.de