Trac richtig nutzen – ipunkt Tipps für Projektmanager Teil 1

Wiki ist Macht

Wikis haben sich als effektives Werkzeug zur Projektplanung, Dokumentation, und zum Wissensmanagement vor allem in der IT bewährt und durchgesetzt. Von der ersten Idee bis zum letzten technischen Dokumentationsstand, alles kann und sollte im Wiki dokumentiert werden und nachvollziehbar sein. Alle Beteiligten müssen am Wiki den aktuellen Status des Projektes ablesen können. Dazu gehören neben dem Entwicklungsstand auch Abstimmungen, Absprachen und eventuelle Aktualisierungen, die sich aus der Kommunikation mit dem Auftraggeber ergeben haben. Darüber hinaus darf nicht vergessen werden, dass auch der Kunde das Wiki nutzen will und nutzen sollte. Doch: Nicht jedem Kunden ist der Umgang mit einem Wiki so vertraut wie dem erfahrenen IT-Projektleiter. Hier heißt es zum Teil Geduld mitbringen, erläutern und insbesondere den Mehrwert aufzeigen. Dies kann im Einzelfall einiges an Zeit kosten – Zeit allerdings, die sich rentiert. Denn: Je besser der Kunde die ihm zugestandene Transparenz und die projektinternen Kommunikationskanäle zu nutzen weiß, umso weniger Zeit verbringt der Projektleiter am Telefon, gibt Statusmeldungen an den Auftraggeber oder wartet auf Feedback zu einzelnen Aufgaben. Darüber hinaus bewerten die meisten Kunden eine enge Einbindung ins Projekt und hohe Transparenz durchweg positiv.