Interims Management

In Projektaufträgen konnten wir in der Vergangenheit zahlreiche namhafte Unternehmen bei der Lösung von Problemen und der Umsetzung von Projekten erfolgreich unterstützen. Als Interims Manager unterstützen wir immer dann, wenn in einem Unternehmen personelle, zeitliche oder fachliche Engpässe entstehen. Wir bringen nicht nur unsere konzeptionelle Stärke, sondern auch ein fachlich breit aufgestelltes Team ein.

Zu unseren Auftraggebern gehören u.a. die T-Systems MMS. Im Bereich der Prozessentwicklung für die Einführung und Verbreitung einer Service-Software waren wir zudem für einen Stuttgarter Automobilhersteller tätig.

Im Rahmen eines Projektauftrags konnten wir die Inverso GmbH, einen auf die Versicherungsbranche spezialisierten Softwarehersteller, bei der Entwicklung eines neuen Tarifrechners für eine große deutsche Versicherung unterstützen.

Ziel war es, Kunden nicht nur die Möglichkeit zu geben, alle Versicherungsoptionen miteinander zu vergleichen, sondern die optimale Versicherung direkt online abzuschließen. Der Rechner wird als übersichtliche SPA (Single-Page-App) in Angular 4 entwickelt.

Als wesentliche Herausforderung in dem Projekt setzte Inverso gemeinsam mit ipunkt die Logik der Eingabefelder für den entsprechenden Ablauf des Formulars um und definiert die Bedingungen der unterschiedlichsten Eingabeoptionen. Direkt integriert ist eine logische Feldprüfung mit Nutzerfeedback. Geprüft wird beispielsweise, ob die Struktur eines eingegebenen KFZ-Kennzeichens stimmt. So wird sichergestellt, dass nur valide Formulardaten übermittelt werden.

Die Vorlage für das Layout des Frontends wurde bereits von einer Agentur erstellt. Im Responsive Design ist der Tarifrechner dann bequem auf allen mobilen Endgeräten und in modernen Browsern bedienbar.


Bereits 2015 konnte ipunkt Business Solutions in einer Bietergemeinschaft eine Ausschreibung der Stadt Braunschweig für die Entwicklung eines fortschrittlichen Content Management Systems gewinnen. Die erfolgreiche Umsetzung erfolgte 2016. 

Der “Kulturkalender” des Dezernats für Kultur und Wissenschaft gibt einen umfassenden Überblick über sämtliche Veranstaltungen im Schloss.

Die neue Plattform ermöglicht es den Mitarbeitern der einzelnen Kulturressorts der Stadt, alle Informationen und Inhalte der Veranstaltungen selbständig einzutragen. Zahlreiche Funktionen wie zum Beispiel die Sperrung der Texte bei gleichzeitiger Bearbeitung sowie automatische Vorgaben zur Seitenfüllmenge vereinfachen die Arbeit. Zudem ermöglichen abgestimmte Freigabe- und Zugriffsrechte einen sehr effizienten Redaktionsprozess. Mit den Funktionen konnten wir vor allem die Wünsche der Mitarbeiter umsetzen.

Einen Kölner Fernsehsender konnten wir bei der Einführung von Microsoft SharePoint 2013 unterstützen. Als eine der ersten vom Sender genutzten Anwendungen haben wir eine Planungsapplikation für die Kalkulation von Dreh- und Schnittaufwänden implementiert. 

Diese Applikation zeigt Aufnahmeleitern und Produzenten den zeitlichen Ablauf der einzelnen Stationen und dokumentiert die an jeder Station benötigten Aufwände.

Als Basis wurde eine benutzerdefinierte Microsoft Access 2013 Web App erstellt, die neben den Stammdaten, wie Kameras und Codecs, auch konfigurativ eine Anpassung des zur Kalkulation verwendeten Stationsworkflows ermöglicht. So wird die ständige und schnelllebige Wandlung im Fernsehbereich unterstützt.

Für die Auswertung in grafischer und dokumentenbasierter Form kommt ein Microsoft Reporting Server zum Einsatz. Dieser erzeugt aus den Daten der Access Web App Diagramme und Tabellen und ermöglicht einen Export als Word- oder PDF-Dokument.

Die Anwendung wurde sowohl für einen Betrieb auf on-premise als auch in der Office 365 Cloud entwickelt, da die Betriebsentscheidung bis zum Abschluss des Projekts noch ausstand.

Medienbranche